Private Katzenilfe von Sylvia van der Zwan

 

Wie kam ich zur Tierkommunikation ?  

Meine Molly.. gestorben 2007
Meine Molly

Ich hatte eigentlich schon immer einen besonderen Draht zu Tieren und manchmal sagte man zu mir auch, mit einem Lächeln im Gesicht, ich bin ein Tierflüsterer. Darüber habe ich eigentlich immer nur geschmunzelt, da es einfach meine Art war, den Tieren mein Herz zu öffnen und auch über diesem Weg mit ihnen zu kommunizieren. Den Begriff „Tierkommunikation“ kannte ich aber damals noch nicht.

Der ausschlaggebende Punkt, war eigentlich meine Katze Molly, die mein Mann und ich 2007 nach 19 gemeinsamen Jahren, leider einschläfern lassen mussten. An diesem Tag brach mir das Herz und ich war einfach nur noch traurig. Ich konnte gedanklich meine Molly einfach nicht los lassen.

Nach langem Hin- und Her, hat mein Mann beschlossen, dass wieder eine Katze bei uns einziehen muss. Die beiden Katzenbaby´s Sammy und Timmy zauberten auch ab dem ersten Tag wieder ein Lächeln auf mein Gesicht. Leider war die Freude nicht von langer Dauer, denn unser kleiner geliebter Timmy ging ins Regenbogenland. Sammy litt fürchterlich darunter und wog zu seinen Glanzzeiten nur noch 365g. Daher wollten wir auf jeden Fall wieder einen Partner/in für Sammy. Aber auf Anraten unseres Tierarztes, mussten wir 14 Tage warten und hoffen, das unser Sammy es überlebt. In dieser Zeit hab ich Sammy jeden Tag erzählt und gezeigt, wie schön das Leben ist und das es sich lohnt zu kämpfen. In dieser schweren Zeit, lernte ich dann Sylvia van der Zwan von der Privaten Katzenhilfe kennen. Hätten wir nicht ihre Unterstützung gehabt, dann wäre es uns wahrscheinlich gar nicht gelungen, aus unserem Winzling, einen heute großen und starken Kater zu machen.

Über Sylvia kam dann auch unsere Cracy zu uns und wurde die große Liebe von Sammy. Durch Sylvia lernte ich wunderbare Menschen kennen und durch diese hörte ich auch das erste Mal von „Tierkommunikation“. Da ich bei Cracy immer das Gefühl hatte, Sie möchte mir etwas sagen, beauftragte ich eine Tierkommunikatorin mit ihr zu sprechen. Das Gesprächsprotokoll das ich bekam, verblüffte mich enorm. In dem Protokoll standen Sachen, die keiner, außer meinem Mann und ich wissen konnte.

Ab diesem Zeitpunkt, ließ mich dieses Thema nicht mehr los. Ich kaufte mir Bücher darüber und wollte alles darüber wissen und vor allem wollte ich selber mit meinen Tieren sprechen können. Bei den Seminaren von Sieglinde Buchner lernte ich, was man über das sensible Thema Tierkommunikation (welches äusserst behutsam angewendet werden sollte)  wissen und dabei beachten, sowie beherzigen muß.
Vielen Dank an dieser Stelle für deine Hilfe, liebe Sieglinde. Es war einfach nur wunderbar und kaum zu glauben, dies nun selber erleben zu dürfen.


Durch die mentale Verbindung von Seele zu Seele, empfange ich von den Tieren, Gedanken, Gefühle und oft auch Bilder. Nach dem Gespräch mit dem Tier, erstelle ich ein Gesprächsprotokoll; so haben Sie die Möglichkeit alles in Ruhe nachzulesen.

Auf diesem Weg möchte ich Mensch und Tier helfen, Bedürfnisse, Wünsche und eventuelle kleinere Probleme aus der Welt zu schaffen um das harmonische Miteinander und die Verbundenheit zwischen Mensch und Tier zu stärken.